1910 - 1920 - SV Wickrathberg 1906 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Verein > Chronik
Beim SV Wickrathberg wurde in dieser Zeit noch überwiegend geturnt und Leichtathletik betrieben. Das Vereinslokal war Bresser, obwohl gegenüber dem Sportplatz auch eine Wirtschaft existierte - nämlich Kriemisch Adämke -, der die besten Heringe führte und wo die Spieler ihren ersten Durst stillten. Die bekanntesten Spieler aus dieser Zeit vor dem ersten Weltkrieg waren Wilhelm Blankertz, Fritz Deußen, Heimich Engels, Max und Otto Esser, Heimich, Hennes und Wilhelm Heilmann, Willi Küppers, Max Merkens, Karl Prinzen, Heinrich Reinartz, Willi Sachsenhausen, Johann Schrey, Hermann Sattelmeyer und August Zumbroich.


Im Jahr 1913 trat man dem Westdeutschen Spielverband bei. Als Vorsitzende des Vereins in dieser Zeit werden genannt Peter Kaumanns, Albert Blankertz und Alfred Schläger. Hart traf den Verein der Ausbruch des ersten Weltkriegs, denn die gesamte, aktive Mannschaft rückte ein und viele kehrten nicht zurück.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü