1960 - 1970 - SV Wickrathberg 1906 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Verein > Chronik
Zu Beginn der sechziger Jahre wurde die erste Mannschaft mit jungen Spielern aufgefrischt. Den Rahmen des Teams bildeten aber immer noch Spieler wie Manfred Scheffer, Gerd Bindewald, H.G. Blankertz, Fritz Esser und Wolfgang Evertz, der die Mannschaft auch trainierte.

Durch Heirat gelangten auch sehr gute “Fremdspieler” nach Wickrathberg, wie Rainer Gauls, Heinz Mommerskamp, Bernd Pferdmenges oder Toni Mevissen. Nach über 57 jährigem Bemühen würde 1963 der Sprung in die erste Kreisklasse geschafft. Neben den bereits erwähnten Spielern wirkten hierbei noch mit: Werner Wergin, Klaus Pfeiffer, Hans Schneider, Leo Draaijer, Ernst Engels, Lothar Vits, Friedhelm Langmatz, Horst Jennessen, Gerd Romeney, Kurt Lüngen, Theo Küppers, Josef Immeln, Willi Oberdörster und Günther Kremers.

Im Vorstand des Vereins waren zu dieser Zeit tätig: Emil Vits, Otto Bresser, Wlter Sattelmeyer, Günter und Erich Walraevens, Heinrich Junker, Karl Finken, Friedhelm Romeney und als Sozialwärtin, die unvergessene, allzu früh verstorbene Annemarie Bresser. In der Jugendarbeit betätigten sich: Hans Kämmerling, Paul Horn, Günter Peters und H. Wolf.

Leider stieg der SV Wickrathberg nach nur zweijähriger Zugehörigkeit wieder aus der ersten Kreisklasse ab. Aber daran ist der Verein beileibe nicht zerbrochen. Geselligkeit wurde groß geschrieben und die Kappenfeste der Alten Herren wurden weit über Berg hinaus bekannt.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü